BK Health Coaching

Das Antonovsky Modell – „Das Leben ist ein Fluss“

Das Antonovsky Modell – „Das Leben ist ein Fluss“

Antonovsky hat die unterschiedlichen Auffassungen seines Modells und der klassischen Medizinlehre in einer Metapher sehr plastisch dargestellt. Darin beschreibt er das Leben als Fluss, in dem sich der Mensch schwimmend behaupten muss. Im Flussverlauf treten immer wieder neue Situationen und potenzielle Gefahrenquellen auf.
Die Fließgeschwindigkeit ändert sich ständig, von träge dahin gleitendem Wasser bis zu bedrohlichen Stromschnellen. Immer wieder tauchen Strudel auf, die eine Herausforderung darstellen. Abbiegungen verlangen von dem Schwimmer eine Entscheidung, in welche Richtung es weitergehen soll.
Die klassische Medizin sieht ihre Rolle in diesem Bild darin, den Schwimmer immer dann, wenn er in Gefahr gerät und zu ertrinken droht, aus dem Fluss zu reißen. Wenn er nach der Wiederherstellung in den Strom entlassen wird, hat er aber nicht gelernt, besser mit den Gefahren umzugehen. Die gleiche bedrohliche Situation kann immer wieder auftauchen.
Genau an diesem Punkt setzt die Denkweise der Salutogenese an. Sie beschäftigt sich mit der Frage, was den Schwimmer in die Lage versetzt, besser mit den Bedingungen im Fluss umzugehen. Ihr Ziel ist es, den Menschen zu einem besseren Schwimmer zu machen. Aufgebaut auf dem Prinzip der Salutogenese besteht die Möglichkeit, mehr Ressourcen für den Alltag zu entwickeln und somit ein: „besserer Schwimmer“ zu werden. Unter anderem das Resilienztraining bietet hier gute Möglichkeiten für den Alltag. Möchtest du mehr über die Themen Resilienz oder die weiteren Leistungen von BK Health Coaching erfahren? Dann schreibe mir gerne eine Nachricht.